kaputte Vereine – viel Ärger

Tja – die Vereinsmeierei! Man kann nicht mit und muss nicht ohne 🙂

Ist schon eigenartig wie viel Emotionen Vereinsarbeit erzeugt –
Leute, die früher Führungsstil kritisiert haben und eine demokratische Führung versprachen
führen nun autokratisch und mit vielen kleinen und groben handwerklichen Fehlern.

Es ist das alte Problem: Macht korrumpiert!

Genauso wie große Organisationen Ideen töten  – ab einer gewissen Größe stirbt die Idee.

Ebenso sollte der Mut Neues zu beginnen nicht durch zu viel Energie in alte Dinge
getötet werden – wenn ich ein Haus baue, ist es manchmal billiger ein ganz neues Haus
zu bauen als ein altes modriges mit vielen Problemen zu renovieren ….
wenn dann noch eine bunte Eigentümergemeinschaft mit Altlasten ist,
macht die Renovierung noch weniger Spass.

Genauso strategisch verhält es sich in einem Verein –
wer ewig in der 2.Reihe steht, möchte auch mal in der 1. stehen!
Auch mit Lebenserfahrung 🙂

In diesem Sinn – nicht weiter so, sondern lieber richtig und dann mutig weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.