Verantwortung

In so einer Firma – mit offener Kommunikation – wird natürlich auch im Fall von Fehlern,
Fehlerverhalten oder Problemen nicht offen kommuniziert.

Stattdessen wird der heiße Topf immer von einer Abteilung zur anderen geschoben –
die Begründung ist, dass die anderen das auch so machen! Toll – wie sagte meine Mama immer:
„Wenn andere Leute aus dem Fenster springen,
springst Du auch hinterher, ja ?“
Manche machen das wohl!

Interessant sind auch die beteiligten Einzelpersonen: nicht aufrichtig und ohne Ehre!
Wenn ich Fehler mache, kann ich diese doch zugeben und an der Bereinigung arbeiten.

So würden alle Beteiligten etwas lernen und jeder könnte mit Gesichtswahrung
im Sinn des Kunden und der Firma arbeiten – aber dafür bedarf es Mut und
organisatorischer Flexibilität damit umzugehen.

Ein ähnliches Klima – kalt und uninteressiert – wird Verbesserungen oder
Prozessänderungen entgegengebracht, die die Interabteilungsarbeit verbessern würden:
zuerst wird gesagt – „Oh, sehr interessant. Schreib doch da mal ein ToDo!“.

Dieses ToDo schreibt man dann, sendet es an die Leute und hört nie wieder etwas.
Auf Nachfragen heißt es dann, ob man nichts Interessantes hätte, da die Zeit drückt!

Willkommen in der Welt eines großen Konzerns ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.